Motorradtuning von ABP-Racing
Motorradtuning von ABP-Racing
Tuningfachbetrieb für Motorrad- und Quadumbauten
Tuningfachbetrieb für Motorrad- und Quadumbauten

Auszüge aus dem Testbericht der ABP-FMX 650 in der Zeitschrift Drift 02/2006

 

 

 

ABP-Racing hat auch für die FMX zwei unterschiedliche Tuningstufen
an den Start gebracht.
Davon abgesehen hat die Tuningschmiede der Honda neben einer
gehörigen Portion an zusätzlichen Pferdestärken auch optische
Veränderungen verpasst, die sich sehen lassen können.

Stufe 1

  • Arrow-ABE-Schalldämpfer
  • K+N-Filter
  • ABP-Ölkühler
  • ABP-Krümmer
  • ABP-Flachschiebervergaser

Stufe 2

  • ABP-Krümmer
  • Arrow-ABE-Schalldämpfer
  • Zylinderkopfbearbeitung
  • K+N-Filter
  • ABP-Flachschiebervergaser
  • ABP-Ölkühler
  • ABP-Nockenwelle Stufe 1
  • Schwungmasse reduziert
  • 5 Zoll Excel-Felge, 160er Bereifung
  • Stahlflex-Bremsleitungen
  • Zahlreiche Optik-Teile.

Die Drift-Tester meinen zur Tuningstufe 1:

"...mit der Stufe-1-Maschine geht es in den Schwarzwald hinein. Schon beim Anstarten fällt für die Honda ungewohntes auf- man hört sie! Nicht anders verhält es sich im Fahrbetrieb, wo neben sanftem Gleiten auch sportlich gefahren werden kann..."

"...46,3 PS (+7,7 PS geg. Original) und 61,3 Nm (+8,1 Nm geg. Original) sind für die FMX eine gewaltige Steigerung. Im Fahrbetrieb zeigt sich der Leistungszuwachs vor allem im Bereich zwischen 5000 und 6500 Touren. Hier entwickelt die Rote ordentlich Schub und reagiert durchaus spontan auf die Bewegungen der Gashand..."

Die Drift-Tester meinen zur Tuningstufe 2
“Einen größeren Aufwand hat man mit der Stufe 2 Tuning- Variante betrieben. Ebenso wie bei der Stufe 1 legt man bei den Dettenhäusern auch hier Wert darauf, kein Race-Bike auf die Räder zu stellen, sondern Leistung zu implantieren, die der Haltbarkeit des Motorrades nicht im Wege steht...”
“...Auch am Stufe 2 Bike wurden Krümmer und Endtöpfe getauscht, der Vergaser ersetzt und der erwähnte Ölkühler montiert. Davon abgesehen setzt ABP auch bei dieser Variante den K+N-Luftfilter ein, diesmal jedoch in Verbindung mit einer leicht modifizierten Airbox ...”

"...Ans Eingemachte geht es darüber hinaus am Zylinderkopf, wo die Honda Nockenwelle einem ABP-Produkt den Platz überlassen musste..."

"...Auf einen extremen Öffnungswinkel hat man verzichtet, da die Auslegung des modifizierten Aggregats in Richtung eines starken Drehmomentverlaufs aus den unteren Drehzahlen erfolgen sollte. Für diese Maßnahme wurde der Motor natürlich geöffnet. Somit lag es nahe, auch dem Zylinderkopf eine ordentliche Kur zu verpassen..."

"...Im Einsatz zeigt sich das Motorrad so, wie man es sich bereits für die Serie erhofft hätte - kraftvoll und spritzig! Vor allem die Arbeiten am Zylinderkopf sind spürbar- das Drehmoment stieg immerhin auf stolze 70,1 Nm (+16,9 Nm geg. Original) und die Leistung auf 53,2 PS (+14,6 PS geg. Original). Damit kann man etwas anfangen. Vor allem aus Kurven heraus springt die FMX nun ordentlich in die Bresche und endlich ist es auch möglich, ohne großes Lenkerzerren das Vorderrad gen Himmel zu lupfen."

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ABP-Racing Ralf Welzmüller e.K.